Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz

Am 10. und 11. November 2014 veranstaltete die IRZ in Rabat / Marokko eine zweite regionale Konferenz zum Thema "Die internationale zivilrechtliche Zusammenarbeit im Rahmen der Haager Übereinkommen". Die Veranstaltung, die in Kooperation mit dem Ständigen Büro der Haager Konferenz für internationales Privatrecht und dessen Generalsekretär Christophe Bernasconi sowie dem marokkanischen Court de Cassation organisiert wurde, ist die zweite Regionalkonferenz zum Thema Haager Übereinkommen im arabischen Raum. 2013 hatte bereits eine Konferenz in Tunis stattgefunden, woraufhin Tunesien den Haager Übereinkommen kürzlich als 78. Mitglied beigetreten ist.

Teilgenommen an der Konferenz in Rabat hatten Delegationen aus sieben arabischen Staaten: Ägypten, Bahrein, Jordanien, Marokko, Mauretanien und Saudi-Arabien, Tunesien.

Diese Konferenzen verfolgen das Ziel, arabische Staaten mit den Vorteilen der regionalen und internationalen Zusammenarbeit im Rahmen der Haager Übereinkommen vertraut zu machen und in vertraulicher Atmosphäre Fragen und Bedenken zu erörtern. Die Veranstaltung war die zweite der IRZ in Marokko insgesamt, die Kooperation soll in den kommenden Jahren fortgesetzt werden.