Blick in den Seminarraum
Blick in den Seminarraum

Am 27. April 2017 fand in Skopje das gemeinsam von der IRZ und der mazedonischen Akademie für Richter und Staatsanwälte organisierte Seminar „Zuständigkeiten und anwendbares Recht nach dem neuen Gesetz über das Internationale Privatrecht“ statt.

Referenten waren Professor Dr. Toni Desoski, Skopje, einer der Mitautoren des neuen IPR-Gesetzes, und Professor Dr. Slavko Djordjevic, Kragujevac, der Mitglied in der serbischen Expertenkommission zur Ausarbeitung des dortigen neuen IPR-Gesetzes ist.

An dem Seminar nahmen Richterinnen und Richter aus den Zivilrechtsabteilungen verschiedener Gerichte, Anwältinnen und Anwälte sowie Vertreterinnen und Vertreter der Vereinigung der jungen Juristen teil. Bei der Veranstaltung wurden zahlreiche Beispielfälle vorgestellt, die die teilweise neuen Regelungen des mazedonischen Gesetzes in ihrer praktischen Anwendung illustrierten.

Anlass des Seminars war die Verabschiedung des neuen mazedonischen IPR-Gesetzes. Dieses erfüllt eine konsequente EU-Harmonisierung und eine Heranführung an internationale Standards, einschließlich der Haager Übereinkommen. Das neue Gesetz ersetzt Vorgängerlösungen, die noch aus der sozialistischen Zeit stammten.

Ein Beitrag zum neuen mazedonischen IPR-Gesetz mit einer ausführlichen deutschen Zusammenfassung findet sich auch in der Ausgabe 2/2016 der von der IRZ mitherausgegebenen südosteuropäischen Juristenzeitschrift Nova Pravna Revija (NPR). Er kann auf dieser Website als PDF-Dokument heruntergeladen werden: NPR 2/2016.