Anatolie Munteanu, Vizejustizminister der Republik Moldau; Dr. Stefan Hülshörster, stellvertretender Geschäftsführer der IRZ; Uwe Stark, Richter am Amtsgericht Siegen; Aliona Bleah, Vertreterin der IRZ in Moldau (v.r.n.l.)Anatolie Munteanu, Vizejustizminister der Republik Moldau; Dr. Stefan Hülshörster, stellvertretender Geschäftsführer der IRZ; Uwe Stark, Richter am Amtsgericht Siegen; Aliona Bleah, Vertreterin der IRZ in Moldau (v.r.n.l.)

Im Rahmen der Veranstaltung zur Tatsachenfeststellung und Beweiswürdigung, die am 30. Juni und 1. Juli in Chisinau stattfand, trafen sich der Vizejustizminister der Republik Moldau, Anatolie Munteanu, und der stellvertretende Geschäftsführer der IRZ, Dr. Stefan Hülshörster, zu einem Gespräch.

Das moldauische Justizministerium plant als nächsten Schritt im aktuellen Reformprozess eine Änderung des Strafprozessrechts. Die IRZ wurde in diesem Zusammengang als langjähriger und verlässlicher Partner um Unterstützung gebeten. Das Gespräch diente dazu, weitere konkrete Schritte für dieses Reformvorhaben festzulegen.